Ikea Trådfri – mein kurzer Erfahrungsbericht

Nachdem schon einige Hersteller, allen voran Philips mit dem Hue-System, in die Welt der smarten Beleuchtungssteuerung eingestiegen sind ist vor kurzem auch Ikea mit dem Trådfri- System nachgezogen. Ich habe mir das System ein bisschen näher angeschaut.

Der komplette Inhalt des Trådfri-System von Ikea mit Anleitungen, Fernbedienung und Leuchte

Nachdem schon einige Hersteller, allen voran Philips mit dem Hue-System, in die Welt der smarten Beleuchtungssteuerung eingestiegen sind ist vor kurzem auch Ikea mit dem Trådfri (schwedisch: Tråd fri – Draht frei) System nachgezogen. Ich habe mir das System ein bisschen näher angeschaut.

Bei Ikea war bisher nicht viel in Sachen smarter Beleuchtung zu holen. Außer LED-Leuten, die ihre Farbe wechseln können, war das Thema Beleuchtung bei eher sehr einfach strukturiert. Und das schwedische Möbelhaus würde ich auch nicht unbedingt mit Smarthome Produkten in Verbindung bringen. Durch ein Video auf dem YouTube-Kanal Spiel&Zeug wurde meine Aufmerksamkeit auf die Produktlinie Trådfri von Ikea gelenkt und mein Interesse war geweckt.

Bei dem System Trådfri handelt es sich um ein modular erweiterbares System so wie man es schon von vielen Produktreihen bei Ikea kennt. Ich habe mich zum Ausprobieren für das Trådfri Dimmer-Set, bestehend aus einer Fernbedienung und einer LED-Leuchte, entschieden. Für knappe 25 Euro eine sehr gute Gelegenheit sich mit dem System und den Grundlagen von smarter Haustechnik vertraut zu machen. So dachte ich bis hierhin zumindest.

Ohne Gateway ist Trådfri nicht smart

Die LED-Leuchte und die Fernbedienung kommen mit einer sehr widerspenstigen blisterähnlichen Verpackung. Das kann Ikea bei anderen Produkten sehr viel einfacher und besser, denn hier kommt man ohne eine Schere nicht weiter. Ist diese Hürde überwunden und hat man die Leuchte in eine Fassung geschraubt kann man gleich loslegen. Die beiden Geräte sind schon ab Werk miteinander verbunden, neudeutsch gepaird. Neben den Funktionen Ein- und Ausschalten kann man auch die Helligkeit mittels der Fernbedienung regeln. Dazu kommt, das die Leuchte drei verschiedene Lichtfarben, von hellweiß bis zu einem sanften weiß-orange, beherrscht. So weit, so gut.

Fernbedienung des Trådfri-Systems von Ikea
Fernbedienung des Trådfri-Systems von Ikea

Jetzt wollte ich die App auf meinem iPhone ins Spiel bringen. Aber das geht nicht ohne Gateway. Wer dieses Teil nicht zu Hause hat für den ist das System alles andere als smart. Es handelt sich nur um eine fernbedienbare Leuchte. Diese Aufgabe erledigt Trådfri vollkommen zufriedenstellend und bisher fehlerlos. Um aus diesem System eine smarte Version zu machen werde ich nicht darum herum kommen mir das Gateway zu kaufen.

Steuerung per Sprachbefehl wird nachgerüstet

Doch selbst mit dem Gateway ist die Funktion für mich noch ein bisschen eingeschränkt. Zur Zeit werden weder Apples Home App noch das Pendant unter Android unterstützt. Warum ich mir trotzdem das Gateway kaufen werde? Ikea hat angekündigt, das ab dem späten Sommer 2017 das komplette System mittels Home App gesteuert werden kann. Dies angekündigte Update beinhaltet auch die Sprachsteuerung über Siri, den Google Assistant und Alexa.

Es bleibt also weiterhin interessant bei Ikea. Und ich mach mich dann die Tage noch einmal auf dem Weg zum schwedischen Möbelhaus und werde mir das Gateway holen. Und vielleicht noch ein paar Teelichter. Wer weiß…

Wer nicht so lange warten möchte bis ich mir das Gateaway gekauft habe und ein Update zu diesem Beitrag schreibe, der kann sich in diesem Video von Ikea anschauen was mit dem Trådfri-System zur Zeit alles möglich ist und welche Komponenten verfügbar sind. Sehr spannend finde ich darunter die Floalt Lichtpanele. Aber seht selbst.

Autor: Nortix

Eigentlich heiße ich Michael und ich bin Wahlhannoveraner. Wie ich zu meinem Spitznamen Nortix gekommen bin ist eine lange Geschichte, die auch lange zurückliegt und hier nicht erzählt wird. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.